PvP-Regeln

PvP Regeln

Ottonien ist ein Rollenspielserver mit Pvp, nicht umgekehrt. Kämpfe sind zwar ein wichtiger Aspekt, sollten aber immer im Rollenspiel Kontext und aus gutem Grund passieren. Du kannst den selben Spieler nur 5 mal am Tag töten, ermordest du ihn öfter landest du automatisch für 10 Minuten im Kerker.
Wer nicht am PvP teilhaben will kann in der Kirche von Ottonia für 100 Gulden Memme werden. Memmen, können niemanden angreifen und nicht angegriffen werden.

Die Ankündigung

Wenn du jemanden töten willst musst du den Angriff vorher ankündigen.
Eine Ankündigung sollte aus dem Gespräch hervorgehen und sieht zum Beispiel so aus:
Spieler A: Einen schönen Mantel tragt ihr da, es wäre eine Schande wenn er verloren geht.
Spieler B: Kommt mir nicht zu nahe Dieb, oder ich werde mein Schwert ziehen!
(Spieler A tritt näher heran)
(Es kommt zum Kampf)

Ausnahmen:

- Banditen dürfen ohne Ankündigung töten und getötet werden.

- Vogelfreie dürfen ohne Ankündigung getötet werden.

- Notwehr: Wenn du nicht zuerst angreifst.

- Ungebetene Eindringlinge in deinem Hoheitsgebiet dürfen ohne Ankündigung getötet werden.

- Im Krieg zwischen zwei Städten darf immer ohne Ankündigung getötet werden. Wenn eine Stadt Verbündete herbeiruft mit denen du keinen Krieg hast dürfen sie auch ohne Warnung getötet werden.

/f enemy Stadtname erklärt einer Stadt den Krieg
/f truce Stadtname bietet den Waffenstillstand an (muss von beiden angenommen werden)
/f neutral Stadtname beendet einen Krieg wieder (muss von beiden angenommen werden)
/f ally Stadtname bietet einer Stadt das Bündniss an (muss von beiden angenommen werden)

Generelle PvP Regeln

- Campen: Das Abcampen ist nur im Krieg zwischen Städten in Form einer Belagerung erlaubt. Als Camping zählt alles über 15 Minuten.

- Feuer: Feuer im Kampf zu setzen ist erlaubt, Lava nicht!

- Spinnennetze: im Pvp zu setzen ist verboten

- Spielerfallen: sind nur im Baugebiet einer Stadt erlaubt und dürfen tödlich sein. Allerdings nicht durch Fallschaden.

- Gefangene:
Es ist erlaubt Spieler im Rp oder durch Fallen in einen Kerker zu sperren um sie z.B. zu Befragen oder Lösegeld von ihrer Stadt zu fordern.
Ihr müsst ihnen aber eine Möglichkeit geben frei zu kommen.
Erlaubte Möglichkeiten sind:
- Lösegeld bis maximal 500 Gulden
- Zwangsarbeit auf euren Feldern oder eurer Mine für maximal 2 RL Tage (nicht 48 Stunden sondern innerhalb von 2 Tagen)
- Informationen
- Andere Forderungen sind nur erlaubt wenn der Spieler zustimmt

Weitspringer: Das Talent Weitspringer ist während dem aktiven PvP verboten

OP_Äpfel: sind verboten

Wasser: Es ist nicht erlaubt Wasser im Pvp zu setzen, Spieler mit Wasser wegzuspühlen oder mit Wasser über Hindernisse zu kommen.

Aus dem Kampf fliehen:
- Wer sich im Kampf ausloggt stirbt automatisch
- Es ist verboten sich einzubauen um aus einem Kampf zu entkommen

Kopfgeld
Es ist verboten das Kopfgeld von Freunden oder Stadtmitgliedern nach Absprache zu holen. Das ist Vetternwirtschaft.
Falls man das Kopfgeld eines Stadtmitglieds ausversehen einstreicht muss es sofort wieder ausgesetzt werden.
Beschützt eure Bürger also vor Attentätern.

mit /bounty add name summe kann Kopfgeld ausgesetzt werden
mit /bounty list können alle Kopfgelder eingesehen werden

Kriegsregeln

Trutzburg
Trutzburgen sind Belagerungscamps die im Krieg zwischen zwei Städten auch auf oder vor dem feindlichen Hoheitsgebiet gebaut werden dürfen.
Eine Trutzburg ist ein schnell errichtetes Lager, also baut sie auch in dieser Art. z.B. wäre ein Steinturm viel zu gut befestigt um ihn innerhalb weniger Tage zu errichten.
Gute Trutzburgen sind: Zeltlager, kleine Holzpalisaden, ein Holzturm, ein Schiff vor dem Hafen der Feinde.

- Minimaler Abstand zu den feindlichen Gebäuden: 40 Blöcke
- Maximale Größe: 25x25 Blöcke, erlaubte Höhe: 15 Blöcke
- Unterirdische Trutzburgen sind nicht erlaubt
- Die belagerte Stadt darf das Land auf dem die Trutzburg steht während dem Krieg nicht claimen
- Nach dem Krieg muss der Erbauer die Trutzburg abbauen oder an die belagerte Stadt verschenken