[Historisches Ereignis] Die Münzreform

Hört Hört gute Leute! Die Ottonische Goldbank hat eine Verkündung zu tun!

Viele Jahre über haben die treuen Bürger der Lande unserer Institution ihr Geld anvertraut, nun ist es an der Zeit zu offenbaren welche Investition wir mit diesen Mitteln tätigen werden: Eine Münzreform.

Derzeit grasieren Chaos und Falschmünzerei, da jedermann seine eigenen Münzen prägt und zum Markte trägt. Kaum einem Kaufmann ist es möglich den wahren Goldgehalt dieser Münzen zu bestimmen und unsere Bankiers fanden meist unreine Münzen mit fremden Metallanteilen in den Konten der Leute vor. Daher werden wir den jetzigen Gulden entwerten und durch einen Eisenthaler ersetzen der fortan als Richtwährung gilt. Wir werden außerdem einen neuen hochkarätigen Goldgulden emittieren, dessen Wert den des alten im zehntausendfachen übersteigt! Wer nun von einer Deflation spreche, der weiß nicht wie gefährlich die Falschmünzerei ist.

Folgende Münzen werden insgesamt eingeführt:

 

Der Heller

Der Bronzeheller ist die kleinste Münze und besitzt einen Wert von 0.01 Thalern. Einhundert Heller sind demnach einen Thaler wert. Durch die Einführung des Heller wird es möglich sein am Handelskontor Dinge für kleine Beträge zu verkaufen. Z.B. einen Eichenholzblock für 0.2 Thl. (Das wären 20 Heller.)

 

Der Thaler

Der Eisenthaler ersetzt den alten Gulden als Hauptwährung, sein Wert beträgt somit 1 Thl. Was früher z.B. 10 Gulden gekostet hat, wird nun 10 Thaler kosten, man verliert also kein Geld. (Fraktionschunks etc. bleiben auch gleich.)

 

Der Silberling

Ein Silberling besitzt den Wert von 100 Thl. Diese wertvolle Münze wird eingeführt um Platz in den Schatullen der oberen Stände zu sparen.

 

Der Goldgulden

Da der alte Gulden stark verunreinigt war werden wir einen hochkarätigen Goldgulden herausgeben. Dieser hat den Wert von 10.000 (Zehntausend) Thl.! Wer einen wahren Goldgulden zu Gesicht bekommt kann sich wahrlich Glücklich schätzen.

 

 

Neue Münzen erhalten

Mit dem Patch 3.2.2, den wir planmäßig am kommenden Samstag aufspielen wird es eine wichtige Neuerung im Währungssystem geben. Alle Gulden die sich aktuell im Umlauf befinden werden auf 0 entwertet. Um wieder Geld zu bekommen muss man seine Goldblöcke, Goldbarren oder Goldnuggets (ehem. Gulden)  zu einem neuen Bankier NPC bringen, dieser tauscht sie gegen geprägte Thaler ein. Eure Thaler könnt ihr dort auch in Heller, Silberlinge und Goldgulden wechseln. Geld auf den Bankkonten wird automatisch in Thaler konvertiert. Die Bankiers werden in jeder Bank spawnen. Sprecht ihn an und wählt die Option "Münzwechsel" aus. Nun könnt ihr euer Geld eintauschen.

 

Hier noch eine Werttabelle für die die es genau wissen wollen:
 

Münzart Wert in Hellern Wert in Thalern Wert in Silberlingen Wert in Goldgulden
1 Heller 1 0,01 0,0001 0,000001
1 Thaler 100 1 0,01 0,0001
1 Silberling 10.000 100 1 0.01
1 Goldgulden 1.000.000 10.000 100 1

 

Im Rahmen dieses Patches wird auch das Ottonien Serverresourcepack geupdatet werden. Sein Bankkonto kann man dann auch durch den neuen NPC öffnen.

 

Die Ottonische Goldbank

 

Kommentare

Bild des Benutzers Rogar_Marbrand

Ich frage mich, wie es in Zukunft mit dem Kaufen von Land sein wird. Wird der Preis für einen Chunk angepassst oder bleibt er beim momentanigen Wert? Auch die Gründungskosten für das Level Stadt sind ja momentan noch 50000 Gulden. Wird dies auch angepasst? Ich wäre sehr erfreut wenn man diese Fragen beantworten könnte. Allen noch einen schönen Freitag.

Grüße

Rogar Marbrand

Wer aber Frieden wolle, der spreche vom Krieg!

Guten Morgen Rogar.

Die Zahlen der Preise werden die selben bleiben, doch werden Chunks und Gründung der Fraktion nun keine Gulden, sondern Thaler kosten. Dementsprechend verliert ihr kein Geld oder müsst mehr bezahlen, von den Preisen bleibt alles beim alten.

-Laza

Bild des Benutzers Protoenchen

Nun eine der gängigen Varianten an Gold zu kommen war ja das Goldschürfen.
Mir stellt sich die Frage: Gibt es neue Möglichkeiten (Außer Handel und voten) Geld zu machen? Also abzubauen oder ähnliches?

Und die zweite Frage: Votemünzen und römische Tonscherben, werden die überarbeitet, sodass fortan Thaler droppen?

UND erhält man nicht für alte Gulden Thaler, aber ich kann ja mein gemintes Gold immernoch zu Gulden (nuggets) umwandeln, kann ich die dann etwa doch zu thalern umtauschen? (Diese Frage würde Frage 1 obsolet machen)

 

Protoenchen

Halb Alchemist, halb Bauer, Halb Kreuzritter... und ganz schlecht in Mathe! :D

Bild des Benutzers OmaElse

Das Gold welches du in der Mine abbaust kannst du immer zum Bankier bringen um dort im Gegenzug Thaler zu bekommen. Eventuell wird es auch ein Prägestempel Item geben mit welchem man das begrenzt selbst machen kann.

Ja, alles was früher Gulden ergeben hat wird dann Thaler ergeben, auch die Votebelohnung "Gebt mir Bares".

Deine Goldnuggets, Goldbarren und Goldblöcke kannst du zu Thalern umtauschen.
Für Nuggets bekommt man 1 Thaler, für Barren 9 Thaler und für einen Goldblock ganze 81 Thaler. 1 Thaler = 1 alter Gulden vom Wert.

 

Wer nicht hören will muss fühlen!

Bild des Benutzers Eren_Temle

Wird es dann mit dem angesprochenen Patch 3.2.2 auch ein Kick Timer für Leute geben die Afk sind? Da ja aus meiner Sicht ihr zum Teil die Hohe Inflation stoppen wollt und Möglichkeiten mit dem Kontor eröffnen wollt. Auch wenn ich es schade finde das der Gulden abgeschafft wird. Doch ist im Aspekt auf die vorher angesprochnen Punkte immernoch traurig. Deswegen solltet ihr wirklich ein solches Kick Plugin installieren. Da somit Gulden auf dem Server verdient werden gegen Stromkosten im RL. Was ja nicht Sinn der Sache ist. Somit haben auch einige Spielern anderen einen größeren Vorteil, zu dem kommt man ja auf Ottonien um zu farmen, Rp zu betreiben oder zu kämpfen und nicht dafür das man sich AFK hinstellt und andere Leute nervt wenn man diese Person im RP besuchen will aber nur Zinsen farmt und nichtmal am PC ist.

Frage2: Was passiert mit Sondermünzen die es durch eine Schatztruhen gab werden diese auch umgetauscht oder bleiben erhalten?  Weil es gibt ja einige Sammler die sich später einen höheren Preis dieser erwartet haben.

Bild des Benutzers Eren_Temle

Edit: Mir kam gerade die Idee eines Geldsackes. Da man ja mit den neuen 4 Währungen nun aufeinmal 4 Slots statt mind 1 bis 3 belegt. Dadurch verringert sich der Inventar Platz enorm. Deswegen wäre ein Item Nett wo es 4 Slots gibt und man die 4 Währungs Arten bis vieleicht 100 oder so stacken kann.

 

Wie findet die Zahlung an der Bank statt. wird erst die höchste Währungart ausgezahlt wenn möglich und dann immer geringer, so wie es aktuell ist oder werden nur Thaler ausgezahlt?

Bild des Benutzers OmaElse

Das mit dem Geldbeutel ist eine interessante Idee, aber technisch derzeit leider nicht sofort umsetzbar. (Alle Rucksack/Beutelplugins sind extrem anfällig für Dublizierungsexploits und die meisten sind sehr schlecht gecodet) Vor haben wir das aber sowieso und werden weiter nach Möglichkeiten suchen.

In der Bank und auch bei den NPC Händlern wird mit Thalern hantiert. Die kleine Münze "Heller" wird am Weltmarkt für kleinpreisige Items verwendet und Silberlinge und (neue) Goldgulden sind hauptsächlich da um große Mengen Thaler platzsparend zu lagern.

Wer nicht hören will muss fühlen!

Bild des Benutzers OmaElse

Ein Kick Timer ist nicht geplant, nein.

Mit der Münzreform wird keiner Inflation entgegengewirkt, weil die Geldmenge sich nicht verringert, es wird lediglich die Währung geändert um mehr Variation in der Stückelung zu ermöglichen und das RP realistischer und spannender zu machen. Dass es eine starke inflation gibt war uns gar nicht bewusst, da müsst ihr uns etwas mehr zu erzählen damit wir eine Lösung finden können.

Sondermünzen kannst du einfach nicht umtauschen indem du sie nicht zum Bankier bringst, wenn du das möchtest.

 

Wer nicht hören will muss fühlen!

Bild des Benutzers Ubba_Ravnoye

Von welcher Inflation sprichst du denn?

Und desweiteren spreche ich mich gegen einen Kick-Timer aus. Was spricht denn dagegen, wenn nachts, wo kein Schwein on ist, AFK in meine Hütte stelle? Diese Möglichkeit ist jedem offen und birgt so den selben Vorteil für alle. Vorallem da es bei dem wenigen Handel, der auf Ottonien getrieben wird, eh eine der wenigen Möglichkeiten ist, überhaupt Gulden zu verdienen.

 

Skeggǫld! Skálmǫld! Skildir ro klofnir!

Bild des Benutzers Eren_Temle

Von solch einer Inflation. Da hier einige Leute ihre Stromrechnung ja eher vernachlässigen um Geld auf einem Minecraft Server zu farmen. Dadurch gibt es immer mehr Gulden auf der Welt die in einigen Kisten nur vor sich rum warten. Und das gefühlt bis sich eine neue Fraktion erhebt die man dann gleich mal anwerben kann. Außerdem gibts es Handel auf Ottonien wenn du mal in den Kontor guckst. Vieleicht leider nicht im RP Bereich aber einige wenige machen ihn.

Nachts Interresiert es auch keinen das du einfach afk. ( Außer natürlich unser Erdklima ;) ) Aber wenn man fasst den ganzen Tag nur rum steht ist das schon komisch oder? Außerdem hätte man zu Kriegszeiten mehr Platz auf den Server wenn Große Kämpfe statt finden. Mann sieht ja wie wenige Leute oft nach einem Restart wieder da sind.

Bild des Benutzers Protoenchen

Da die einzige Möglichkeit die inflation zu beenden darin bestünde den gesamten Geldwert des Server SOFORT zu sperren und keine VOtemünzen auszugeben (die verursachen imho die stärkste Inflation) würde ich eher nicht dazu raten.

Das problem mit dem Handel: gerade im Orient (boahh ja ich weiß interessiert keinen aber da sind halt auch spieler!) gibt es faktisch keinen Handel da es nur 3 aktive Fraktionen gibt und Akkon und Graufurt nur Eisen und Kohle brauchen sie selbst aber wohl kaum rausgeben. ALso im Orient bekommt man sein Geld defacto NUR durch Voten (Mining solange es noch geht) und Kisten ausräumen.

Btw gibts denn ne Inflation? Das Geld was für Chunkkäufe investiert wird (800 pro Chunk) Übersteigt durch Vote und Mining eingenommene Gulden doch sicherlich um WELTEN!

Protoenchen

Halb Alchemist, halb Bauer, Halb Kreuzritter... und ganz schlecht in Mathe! :D

Bild des Benutzers OmaElse

Hi Protoenchen

Ja da hast du recht, wenn es nach uns ginge gäbe es nur eine fest Summe Geld in der ganzen Welt z.B. 100 Mio Thaler, die für immer gleich bleibt. So wie es in der echten Welt auch nur eine bestimmte Menge Gold gibt. So könnte man den Wert seines Geldes besser ins Verhältnis setzen und abschätzen.

Leider geht das nicht weil Spieler ihr Gold nicht wie echte Menschen vererben, sondern es im Inventar haben und inaktiv werden, es in Lava oder ins Meer werfen, auf dem Boden despawnen lassen oder in Kisten verbuddeln die nie jemand findet.Es wäre technisch wahrscheinlich sogar möglich dass das Gold welches man für Chunks oder bei NPCs ausgibt in eine Kiste transferiert wird und somit im Spiel bleibt, allerdings gibt es immer noch andere Wege Gold zu vernichten. Deswegen braucht man irgendwelche Wege wie neues Gold ins System kommt. Z.B. das Voten.

Wer nicht hören will muss fühlen!

Bild des Benutzers Protoenchen

Ja eben, es gibt im Spiel haufenweise Wege gold zu vernichten. Damit vertsehe ich nich, warum es zu einer infaltion kommen sollte bzw in welchem ausmaße? 
Hier eine kleine Anekdote: Um in Infaltionszeiten mit ein und der selben Währung rechnen zu können kam ein Wissenschaftler mal auf die schlaue idee: Man braucht eine Einheit die durch die Zeit konstant verfügbar, konstant wichtig und  (relativ) konstant erhältlich ist. Er kam auf eine absurde Idee: Was hat Brot gekostet? Nun so entstand die Broteinheit.(Für den Asiatischen Markt gibts die Reiseinheit btw)

Anekdote beiseite, ich finde HOLZ ist die Broteinheit in ottonien. Also, zum aktuellen Zeitpunkt ist die Holzeinheit pro Karren ca. 9,5 Glden. Nun, was hat früher ein Stack Holz gekostet? Mehr? Weniger? Gleichviel?

Und selbst wenn, es wurde früher wie heute Gold gefördert was in der realen Welt auch eher selten verloren geht (Schiffe mit Gold sind in den letzten paar jahren auch wenige gesunken hab ich gehört) und somit... JA wir haben eine Inflation. ABER ich keinne kein System und kein Land was nicht selbst Geld druckt und prägt, also eigentlich ist Inflation normalität.

So nun das Wichtigste: gibts ne Inflation? Nun jetzt brauchen wir die aaaalten hasen!
Was kostete z.b. vor ein oder 2 Jahren ein Stack Eichenholzstämme?

PS: kann der Bänker dann vllt auch kleinere Beträge als 50 thaler annehmen? Sonst stabeln sich ja die Heller nur so in den Kisten? Ansonsten: Gute idee!

Protoenchen

Halb Alchemist, halb Bauer, Halb Kreuzritter... und ganz schlecht in Mathe! :D

Bild des Benutzers OmaElse

Nur kurz zum letzten:
Man kann seine Heller beim Bankier in Thaler tauschen, seine Thaler in Silberlinge und seine Silberlinge in Goldgulden. In die andere Richtung, also runter wechseln geht genauso.

Wer nicht hören will muss fühlen!

Bild des Benutzers Protoenchen

Äh joa, das meinte ich nicht aber ja XD

Die frage war eher: Man kann aktuell ja nur 50, 100 und 500 Thaler einzahlen. Könnte man dann auch Optionen wie 1 Thaler (100 Heller) oder 0,5 Taler (50 Heller) einbringen? Sonst stapeln die sich bis zur Decke

 

LG

Protoenchen

Halb Alchemist, halb Bauer, Halb Kreuzritter... und ganz schlecht in Mathe! :D

Bild des Benutzers OmaElse

Du kannst deine Heller zu Thalern machen und dann einzahlen.

Wer nicht hören will muss fühlen!