[Geschichte] Der wandernde Skalde erzählt...

Bild des Benutzers Ubba_Ravnoye
Foren: 

Auf dem Weg Nähe Memleben, da kommt euch ein zerzauster Skalde entgegen. Gegen einen kleinen Obolus den er fordert, erzählt er euch, ohne das ihr es wolltet, eine Geschichte: 

"Gestern, da war ich auf einer Hochzeit im Weiler Ravnskarp. Der baldige Jarl Ubba Rabenauge nahm seine Schildmaid Freydis zur Frau. Das war ein Fest, das sag ich euch. Nach einer herzzerreißenden Zeremonie, wurde vor den Augen der anwesenden Gäste, eine Kuh den Göttern zum Opfer dargeboten. Dem ein oder anderen Christen unter den Anwesenden stand der Schock bei all dem Blut ins Gesicht geschrieben. So mancher drehte sich weg. Solche Jammerlappen. Nun.. Dann kamen die Geschenke für das Brautpaar an die Reihe. Nebst einem teuren Schwert aus Südherz, einem Buch der Flamme aus Graufurt und Ale aus Argenau, schenkte Eren Temle, der Dorfschmied Harrowsteads, dem Brautpaar im Namen des Bischofs 3 Tage freien Übergang über die Brücke. Ein merkwürdiges Geschenk wenn ihr mich fragt. Nun denn, vielleicht machte sich Ubba deshalb fortwährend über Eren lustig. Als dieser vortreten sollte, schlotterten ihm die Beine so sehr. Zu guter letzt gab es auch noch eine Rauferei zwischen Eren Temle & Meliodass aus Südherz, da ersterer Meliodass beim Tanze wohl ein Bein gestellt haben soll. Unter dem Jubel & Gejohle der Gäste verteilten die Kontrahenten Schlag um Schlag. Bis zu guter letzt Eren die Feier blutend verließ. Ubba ärgerte sich, das es an seiner Hochzeit keine Toten gab. Lediglich Lord Renwik & Ludwig Stark verschwanden auf mysteriöse Art und Weise von den Feierlichkeiten. Ob sie sich einer Dirne hingaben? Oder ob ihnen etwas geschehen ist? Nun wer weiß das schon. Alle amüsierten sich köstlich, und so mancher trank über den Durst. Ich hoffe diese Geschichte hat euch gefallen. 

Verdutzt schaut ihr dem Skalden hinterher, als er seiner Wege geht.