Adelssitz Cuenca

Foren: 

In den vergangenen Wochen und Monaten ist Cuenca gewachsen und gediehen. Mit Stolz können wir uns nun, nach weiteren Mühen, Adelssitz nennen. Das Adelshaus Cominero übernimmt die Herrschaft im Hoheitsgebiet und wird die Gerichtsbarkeit von nun an mit Nachdruck durchsetzen.

Adelshaus Cominero

Cuenca selbst umfasst nun 31 Morgen Land und wird auch in Zukunft noch weiterwachsen. Das Leben in der Stadt wird von den florierenden Betrieben, wie der Schmiede, der Heilstube oder dem Bauernhof geprägt. Auch das Gesindehaus und das kürzlich fertiggestellte Bankgebäude locken mehr und mehr Menschen in die Stadt, die in Cuenca ihre Bankgeschäfte tätigen wollen oder als Reisende sowie Händler unterwegs sind. Des Weiteren bietet der Adelssitz auf der Fuente de Joyas, mit seinen weitläufigen Feldern sowie eigenen Weinbergen, Arbeitsplätze für neue Bürger welche die Stadtleitung veranlassen noch weitere Wohnhäuser errichten zu lassen. Die detailreich verzierte Kirche, die bald fertiggestellt sein wird, stellt einen zusätzlichen Anzugspunkt für gläubige und interessierte Besucher dar. Um den wachsenden Besucherzahlen angemessenen Schutz bieten zu können hat sich die Stadtleitung dazu entschieden eine Stadtwache zu errichten (7160/2635). Die vor Ort ausgebildeten Wachmänner werden von diesem Tage an alles daranlegen, jegliche Feinde und Kreaturen, die den Bürgern und Gästen von Cuenca feindlich gesinnt sind, mit Kraft und Schwert zu vertreiben und auszulöschen.

Selgor Cominero, conde de Cuenca

Seit geraumer Zeit besitzt Cuenca im Süden am Festland einen Wachturm. In den letzten Tagen wurde dieser nun offiziell zu einem Außenposten ernannt (6705, ?, 3607). Narürlich ist uns nicht entgangen das sich in der Nähe mitlerweile eine Siedlung befindet. Natürlich bitten wir den allgemein üblichen Abstand zu unserem Außenposten einzuhalten.

Selgor Cominero, conde de Cuenca

 

Bild des Benutzers Qasim

Ihr dürft das gewünschte Gebiet bebauen.

Gezeichnet   Qasim Ibn Faik

Binnen Kürzester Zeit ist es der hart arbeitenden cuencianischen Bevölkerung gelungen deinen Kleinen Hafenabschnitt fertig zu stellen. Von dort sollen Schiffe nach Baghras (15 Gulden) und zu unserem Außenposten im Süden (6694 / 42 / 3537 , 3-6 Gulden ich verschiebe das Schild auch gern noch so das es im linken quadrat ist um auf 3 Gulden zu kommen. Bitte um Rückmeldung) segeln. Unser erstes Schiff ist vollendet und wartet nurnoch darauf gewassert zu werden.

Selgor Cominero, conde de Cuenca