Entbannugsantrag Esgarot

Ingamename: Esgarot

Welche Regel habe ich gebrochen?: Verstoß gegen die PvP Regeln, Rp shadendes Verhalten

Unter welchen Umständen wurde ich gebannt? (z.B. Wann, Wo, Von Wem): 14.08.2018 zwischen 19:00-19:50. Wo und von wem weiß ich nicht.

Warum sollte ich entbannt werden?: Kommen wir erst mal zum Verstoß gegen die PvP-Regeln: Ich war mit supermax6000 bei der "Brücke über die Seine" auf einem Baum. Als _Gunnarr und Than_von_Cawdor die Brücke überquert haben. Also sind wir beide mit den Pferden runtergeritten und ich habe dann 1 Pfeil abgeschossen und bin 1 Sekunde später direkt vom Pferd abgestiegen weil ich an die Regel gedacht habe. (Bis auf weiteres sind Pferde im PvP verboten. Dazu gehört auch das Beginnen von Kämpfen auf einem Pferd und das Aufsteigen auf ein Pferd um die Flucht zu ergreifen.) Dann bin den weiteren ganzen Kampf immer zu Fuss gewesen.

 

So jetzt kommen wir zum Verstoß gegen das RP schadendes Verhalten: 

Wie einige von euch sicher wissen bin ich Bandit und habe das Recht jeden ohne Ankündigung zu töten. (Banditen dürfen ohne Roleplayankündigung morden, aber auch ohne Ankündigung getötet werden,) und es geht einem Bandit auch nur um das eigene Wohlergehen. 

Aber, weil ich von anderen Spielern gefragt wurde ob ich auch mal ein bisschen RP beim Überfallen treiben kann, habe ich das auch gemacht. (Siehe Screenshots: https://imgur.com/a/jV7essA

Bei KuanMC hat es auch recht gut funktioniert und er hat mir auch gehorschen. Aber weil er mich dann Bastard genannt hat, habe ich den dann getötet. (Weil ein Bastard im Mittelalter nicht gerne gesehen wurde). Aber bei John_Archer hat es nicht so gut geklappt und er ist direkt Richtung sein Haus laufen und habe den dann vor seinem Haus getötet.

Ein oder zwei Tage später wollte ich dann ein Spieler in Sonnenhain überfallen und ich habe versucht mit ihm zu Roleplayen, aber er hat dann einfach geschrieben "Was willst du machen", ich habe ihnn angegriffen und es kam die Nachricht, dass ich keinen Neuling angreiffen kann. Was ich davor nicht wusste. Als er gemerkt hat dass ich ihn nicht angreiffen kann hat er mein Pferd angegriffen.

An dem Zeitpunkt, hatte ich keine Lust mehr vor dem Überfallen mit jemandem zu Roleplayen, weil der Spieler sich ausloggt, sich in sein Haus verkriecht oder in seine Safezone rennt.

Zusätzlicher Kommentar/ Beweismaterial: 

Das Beweismaterial im Kampf hat das Team schon, aber ich würde es auch mal gerne begutachten wenn das gehen würde. 

Und beim Roleplayen bei einem Überfall Screenshots.

 

 

Bild des Benutzers Arthur_Ashford

So stelle ich mir schönes RP als Bandit vor, ich bin stolz :P

Wie Gott uns schuf so leben wir nicht.

Warauf bist du stolz? Auf das, was im Screenshot zu lesen ist? Ja das klingt gut, aber Esgarot sagt in seinem Beitrag doch ganz klar, dass er mit seinen RP-Versuchen unzufrieden ist und daher nicht weiter Rp betreiben will. Oder bist du stolz darauf, dass er doch wieder einen Angriff vom Pferd aus gestartet hat ?

Sorry, aber du bist bei anderen Beiträgen auch immer sehr pingelig, Marton.

Ich habe nicht geschrieben, dass ich allgeimein kein RP mehr betreibe werde. Ich werde nur bei einem gezielten Angriff das RP vermeiden.

Bild des Benutzers Arthur_Ashford

Icg bin stolz, dass er überhaupt mal Rp betreibt.

Wie Gott uns schuf so leben wir nicht.

Danke Marton, mich wuerde es mal interessieren mit dir zu RPn

Bild des Benutzers Atticus

Ich denke dieses RP ist wirklich... Unterste Schublade. Ja gut, es ist RP, aber die Sprache? Nagut die von KuanMC ist auch nicht besser. Trotzdem erwarte ich bei der recht hohen Onlinezeit von Esgarot (Man muss den Namen Fruchtente mit einberechnen) mehr Kenntnisse.

Nur mal ne Meinung dazu

-----------------------------------------------------------------

Bild des Benutzers Blarkaldur

Ich finde Rp kann man nicht Kritisieren da es jeder auf seine Art betreibt und meiner Meinung nach zählt nur der gute Wille es zu versuchen... als Bandit Rp zu betreiben das jedem noch so pingeligen Spieler hier passt ist die höste Kunst... die Rolle ist für Rp meiner meinung nach nicht ausgelegt da jeder wegrennt wenn man den roten Namen sieht.

Mit Blut getauft, mit Schwert und Schild gegen jeden Feind.

Als Bandit überhaupt RP zu betreiben ist unglaublich schwer. Wir haben es öfter getestet. Die Leute loggen sich aus oder rennen sofort in sichere Bereiche. Was ja nicht verwerflich ist, sie wollen ihren Stuff nicht verlieren. Aber dann ständig die Banditen anzugehen sie würden kein RP betreiben ist eine Frechheit. Diese Rolle muss nichtmal RP betreiben. Sie haben durch die Regeln die freigabe Leute ohne Ankündigung und damit auch ohne RP zu töten. SIe bewegen sich also keineswegs in einer illegalen Zone. Außerdem können die Banditen keine Fraktion mit Handelseinkünften, Steuern etc aufbauen um Geld oder sonstiges zu verdienen, ihnen bleibt mehr oder weniger nur das töten von Spielern.Nun zu dem Bann, der ist einerseits gerechtfertigt, da er gegen die Pferde Regel verstößt (Ich habe das Video gesehen) allerdings feuert er 1nen einzigen Pfeil ab. Mehr nicht und steigt direkt danach ab weil er es realisiert das man nicht auf dem Pferd kämpfen darf. Gerade bei einer so frischen neuen Regel an die man sich vielleicht auch erstmal gewöhnen muss ist es aus meiner Meinung nicht fair ihn Perma zu bannen. Außerdem hatte ich das Gefühl das ständig Admins nach einem Grund gesucht haben ihn zu bannen. (ständig im Vanish bei ihm) Auch hatte ich das Gefühl das viele Admins voreingenommen gegen ihn gehandelt haben. Einfach nur weil so extrem viele aus der Community und wie ich das Gefühl hatte ein paar Admins gegen Banditen waren. 
Über eine entbannung Esgarots würde ich mich sehr freuen, da man wirklich viel Spaß mit ihm auf dem Server haben kann und er auch damals in meiner Einsiedelei eine große Unterstützung war. Wenn die Spielweise nicht mit dem Server vereinbar ist dann müsst ihr das in den Regeln abändern den nach den aktuellen Regeln verhält er sich mit dem töten von Spielern ohne RP absolut Regelkonform. 

Bild des Benutzers Atticus

Ich verweise hier mal auf Der_Narr. Der hat mich ohne Banditenrang und ohne einen einzigen Schlag ausgeraubt. Er hat auch was bekommen, und er hätte deutlich mehr rausholen können. Man kann also locker über die Runden kommen ohne auch nur einen Pfeil auf andere Spieler zu schießen und trotzdem einen Banditen spielen. Das mal so am Rande

-----------------------------------------------------------------

Im Entbannungsantrag geht es jetzt nicht darum wie ein Bandit über die Runden kommt. Sondern ob ich eine 2. Chance bekomme auf den Server zu spielen.

 

Ich glaube wenn ich entbannt werde ich eh nicht mehr Bandit sein.

Bild des Benutzers Arthur_Ashford

würde ihm ne chance geben...finde supermax weitaus schlimmer

Wie Gott uns schuf so leben wir nicht.

Im Entbannungsantrag geht es jetzt nicht darum wie ein Bandit über die Runden kommt. Sondern ob ich eine 2. Chance bekomme auf den Server zu spielen.

 

Ich glaube wenn ich entbannt werde ich eh nicht mehr Bandit sein.

Dass einige Spieler sich mit offline gehen  oder wegrennen permanent aus der Affäre ist auch absolut nicht korrekt und zu kritisieren. Ganz im Sinne von §6.3 "weiche  Roleplay nicht aus [...]". Ich für meinen Teil würde bei jeder Art Gesprächsanfang erstmal grundlegend stehen bleiben, WENN es denn stattfindet. Allerdings sehe ich nicht ein mich einfach abschlachten zu lassen, wenn jemand im Berserkermodus einfach drauflosholzt, ohne zumindest den Versuch des wegrennens zu wagen (was in der Vergangenheit durchs berittene Kämpfen oft ohne erfolg war...).

 

Das Offline gehen ist grundlegend zu verurteilen, weil das wirklich gegen den Sinn und Zweck jeglicher Interaktion spricht und sollte mMn auch geahndet werden.

Natürlich fordere ich auch jeden Bürger dazu auf RP zu betreiben/ auf RP angemessen zu reagieren wenn ich fordere, dass Banditen es sollen. Alles andere wäre Blödsinn. Man kann Banditen nicht zum RP betreiben verurteilen,  wenn Spieler dem daraufhin aus dem Weg gehen. Das Rollenspiel macht nur Sinn wenn BEIDE Parteien verpflichtet sind es zu betreiben. 

Und nur so fände ich es richtig.

Nun auch gegen gelegentliche unangekündigte Tötungen kann man nichts sagen weil das auch in Ordnung wäre, aber wie schon so oft gesagt, sind wir hier nicht auf einem PvP Gemetzel Server sondern auf einem Rollenspiel-Server der auch PvP beinhaltet. Aber dennoch sollte das Rollenspiel in den meisten Fällen im Vordergrund stehen.

Hi Lymira, ich verstehe, dass man nicht gerne beklaut wird und das ist meiner Meinung nach auch Normal. Aber ich verstehe nicht warum man dann zur Safezone oder zum Haus rennt wo alles gelockt ist anstatt in zum Beispiel in den Wald oder in die Miene, was auch viel realistischer ist (Eine Safezone gab es im Mittelalter nicht und die Türen der Bauern konnte man ganz einfach eintreten.

 

 

Bild des Benutzers _Gunnarr

Wie oft, wie oft habt ihr euch schon in eurer Kate eingenistet, wenn eine Überzahl an Feinden aufgekreuzt ist? Ihr wollt unbedingt, dass andere sich nicht in ihren gelockten Häusern verstecken? Dann machts erstmal selbst vor. Rp betreibt ihr in dem Moment dann sowieso nichtmehr, obwohl ihr ja sicher seid und dazu die Chance hättet, weil draußen die Fremden herumlungern.

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Mir ist das beklaut werden völlig wurst. Mir macht das überhaupt nix. Auch das sterben an sich nicht. Die Art und Weise ist der springende Punkt.

 

Und mal ganz im Ernst. Als ob das in den Wald rennen was nützen würde... Man schaut einfach so lange auf die Dynmap bis die Person wieder zu sehen ist und dann gehts gemetzel weiter...

Ja, das stimmt. Aber wir haben uns jetzt im einem Angriff von zwei Angriffe am Anfang im Haus verschanzt wo wir auch auf euch geschossen haben dannach sind wir auch rausgelaufen und haben einen Spieler angegriffen der auch dann getötet wurde. Dannach sind dann alle restlichen Angreiffer wieder geflüchtet. 

Was ich damit sagen will, dass fast jeder Spieler in sein Haus geht und nichts macht sondern einfach AFK drinne bleibt. Anstatt ein Bogen zu nehmen und den oder die Banditen anzugreiffen.

 

Da ich höchstpersönlich in Esgarot's / Fruchtente's Entbannungsantrag benannt werde, sehe ich mich ein Stück weit in der Pflicht auch Stellung zu nehmen. Ich versuche es kurz zu halten.

 

 

1. Die Strafe

  • Der Grund warum der Spieler gebannt wurde hat aus meiner Sicht nichts damit zu tun, was er mit mir getan hat. Beide Situationen liegen, nach meiner Schätzung, recht weit auseinander.
  • Bandit Interaktion mit John_Archer: Sonntag, 12.08.2018, Abends
  • Bandit Verstoß gegen Regeln: Dienstag, 14.08.2018, Abends
  • Warum durch den Spieler seine Interaktion mit mir aufgelistet wird, als Begründung entbannt zu werden, erschließt sich mir nicht.

 

 

2. Der Bandit in Lübeck

  • Zu seiner Interaktion mit mir.
  • Es fand sich ein Bandit, mitten an einem sonnigen Tag im Gebiet Lübecks. Ich entdeckte den Banditen, verließ die sicheren Häuser und sprach ihn an, feststellend, dass er gerade mit einem anderen Spieler zugange war.
  • Trotzdem eröffnete ich die Konversation mit ihm. Schließlich war doch hier viel gerügt worden, dass die Spieler mit den Banditen kein RP betreiben würden.
  • Leider beschränkte sich sein RP auf einige wenige Sätze. Das mag man jetzt als RP betrachten, mir war es zu einfach gehalten, es lag überhaupt kein Engagement darin, überhaupt etwas zu erreichen.
  • Kurzum, sicherlich wäre es nach den Regeln genug RP um sogar als nicht-Bandit jemanden anzugreifen, mir war es zu platt um es irgenwann mit diesem Spieler zu wiederholen.
  • Nachdem ich also kurzem Wortwechsel geschlagen wurde, begab ich mich in ein Haus, welches direkt in der Nähe stand. Zum einen hatte ich die Hoffnung, dass es das RP vielleicht etwas in die Länge ziehen könnte, zum anderen wollte ich dem Banditen auch zeigen, dass die Häuser ungesichert sind und reine Deko. Er hätte also weiter RP betreiben können.
  • Der Rohling tat jedoch das, was er am besten kann und schlug weiter stumpf auf mich ein. Jetzt blieb nicht mehr viel Zeit, etwas zu testen, was ich parallel herausfinden wollte. Ich bewegte mich also auf gesicherte F-Chunks und blieb dort vor einem Haus stehen.
  • Dahingehend fand ich heraus, dass es zwar die Meldung gab "Spieler tried to hurt your", der Schaden aber trotzdem durch ging. Das Plugin triggert also irgendwie, macht aber andererseits auch nichts.
  • So hatten wir immerhin beide etwas von der Begegnung. Ich gewann Wissen über F-Chunks und die Fähigkeiten bzw. den Charakter des Spielers "Fruchtente" / "Esgarot" und dieser bekam seinen heroischen RP-Banditen-Mord ohne Beute.
Bild des Benutzers Arthur_Ashford

Wenn es euch so dermaßen stört, dass Leute bei eurem roten Namen wegrennen, ohne zu wissen, dass ihr Banditen seid, warum holt ihr dann diesen Rang?

Morden könnt ihr auch so, nur halt mit Ankündigung.

Wie Gott uns schuf so leben wir nicht.

Bild des Benutzers Blarkaldur

Das ist die Antwort ich bin zwar mitlerweile der Meinung das dieser Rang nichts bringt... Aber Antagonisten zu haben ist förderlich fürs Rp... natürlich gibts solche und solche Leute die sich den Rang holen welche die Wert aufs Rp legen und solche wie Revenge die kurz on kommen alles killen was atmet und wieder off gehen.

Mit Blut getauft, mit Schwert und Schild gegen jeden Feind.

Bild des Benutzers Arthur_Ashford

Hätte auch großes Interesse an der Verkörperung eines Raubritters...wer weiß, vielleicht wird ein ferner Bastard der Ashfords ja mal irre...

Wie Gott uns schuf so leben wir nicht.

Ich wollte mich mal kurz erkündigen wie weit ihr seid. 

Grüße

Bild des Benutzers Mex_Tramble

Esgarot eine 2te Chance einfach aus dem Grund verdient, weil es scheiße ist, wenn man gebannt wird. Ich selbst habe, wie einige vllt wissen, auch diese Erfahrung gemacht, und es ist schrecklich! Gelernt habe ich daraus auch, und ich denke, Esgarot wird aus seinem Ban auch lernen und möglicherweise mehr RP betreiben.

Wer Rechtschreibfehler findet, der darf sie für sich behalten!

Bild des Benutzers Schloschh

Es ist ja nicht so als wäre er das erste Mal gebannt...

 

Bild des Benutzers Mex_Tramble

es ist nicht sein erstes mal bei dem er gebannt ist? Diese Information hatte ich nicht...

Wer Rechtschreibfehler findet, der darf sie für sich behalten!

@Mex_Tramble, lies dir mal http://www.ottonien.de/?q=comment/8175 durch. Dort kannst du nachlesen, dass Fruchtente gerne mal andere Leute trollt.

Der erwähnte Anordiel bin ich übrigens, wobei ich zu dem Zeitpunkt noch gar nicht auf Ottonien gespielt habe. Fruchtente hat sich auch einen Spass daraus gemacht, meinen ehemaligen Namen und Skin zu verwenden oder mit dem Account seines Freundes online zu kommen, weil sein anderer Account gebannt war.

Er ist nun mal so. Von daher sollte man ihn, meiner Meinung nach, vor sich selbst schützen.

Die letztendliche Entscheidung liegt jedoch beim Serverteam, die selbst am besten abschätzen können, ob Esgarot eine Entbannung bekommt oder nicht.

Grüße Ahrron, 

Ich bin mit Anordiel vor meinem kurzem Bann online gekommen. 

Mex_Tramble ich wurde vor ca. 1 1/2 Monate 10 Tage für eine 1x1 Brücke gebaut. Und wie du es geschrieben hat, lernt man davon und ich überlege seitdem immer 2 Mal bevor ich etwas mache.

Ich wurde wegen der neue Pferde Regel gebannt. Zu meiner Verteidigung die Regel war an dem Zeitpunkt nicht mal 24 Stunden öffentlich. Und wurde wegen einem Pfeil permanent gebannt.

 

Bild des Benutzers Graham Trochaeus

Da du und ich live dabei waren als die Regel festgelegt wurde wissen wir beide das sie mindestens schon 24 Stunden draußen war und selbst wenn nicht ist das keine Rechtfertigung dafür das du sie gebrochen hast. Zudem war Supermarx bei dir der diese Regel anscheinend befolgt hat. 

Erst denken dann handeln ( Die Erfahrung mussten wir alle mal machen)

 

Grüße vom möchtegern Lyriker

Mit der Wahrheit ist es wie mit einer stadtbekannten Hure. Jeder kennt sie, aber es ist peinlich, wenn man ihr auf der Straße begegnet.

dafür das schon einige xrayer entbannt wurden, könnte man wenigstens einen ban für einen bestimmen Zeitpunkt geben, aber nicht für immer. Die Regel war ja noch neu und ist meiner Meinung nach nur eine schlehchte Lösung für das Problem(ich weiß da kann man auch nicht viel anderes dagegen machen) doch ist ein permaban meiner Meinung nach nicht berechtigt, die meisten hier haben wohl nur was gegen die Rp Person und finden den Ban auch deshalb gerecht.

Bild des Benutzers Schloschh

hrmmm :

07/11/2018  : Fruchtente bricht das erste Mal die Regeln - Multiaccounting

07/18/2018 : Fruchtente kommt in das Gefängnis aufgrund einer falschen Ankündigung vor dem töten eines anderen Spielers

07/18/2018 : Fruchtente bricht das 2. Mal die Regeln - 1x1 Brücke (danach wird er gebannt)

08/14/2018 : Fruchtente(nun Esgarot) bricht das 3. Mal die Regeln - Pferd im PvP

Zudem fällt Fruchtente immer wieder durch MetaGaming auf (auch nach mehrfachen Ermahnungen)

Womöglich ein weiteres vergehen ? :

"TheDiamondBard und ich (Fruchtente) verkaufen ab sofort Pferde. Die Pferde sind die schnellsten die es gibt und können am höchsten Springen. Also beste Qualität."                                Woher weißt du das es die Schnellsten Pferde sind? Ich bezweifle das du dies einfach so bemerkst wenn du reitest... (Spekulation : womöglich ein Mod zum messen der Pferde)

Ich denke nach 3. Regelbrüchen und vielen kleinen Vergehen(meta gaming, rp verweigerung usw), ist ein Permaban durchaus berechtigt.

 

  1. Dass ich am 7/11/2018 ins Gefängnis gekommen bin, war dass einer in Endoria mit der gleichen Ankündigung getötet wurde und da sagte man dass es eine Ankündigung war. Also habe ich die gleiche Ankündigung benutzt und wurde direkt in den Kerker geworfen. Mit dem anderem Spieler ist nichts passiert obwohl ich es gemeldet hatte.
  2. Ich finde dass mit der PvP-Regel übertrieben wurde. Gründe: Die Regel war maximal 1 Tag da und ich habe 1 Pfeil abgeschossen und bin dann wieder direkt abgestiegen. Und es war nicht so wie es in der Videobeschreibung steht, dass ich mehrere Pfeile geschossen habe.( Kann man Momentan nicht nachweisen, weil das Video offline genommen wurde.)
Bild des Benutzers Schloschh

Ich kann auch bestätigen das es nur 1. Pfeil war (soweit in meinem Hirn alles richtig läuft)
Dennoch íst es ein Regelbruch (Max hat es auch geschafft zuvor abzusteigen)

 

Er hat sich vielleicht auch eingespielt, ich glaube das war mein erster Kill seid dem die Regel eingeführt wurde.

Um die Geschwindigkeit von Pferden messen zu können, benötigt man keine Mods. Das würde auch mit Redstone gehen. Wobei er dann vermutlich gegen die Regel 3.4 verstossen hätte, die unmittelalterliche Maschinen verbietet.

Das wäre aber im Detail zu klären. Mir würde schon eine RP taugliche Begründung für eine derartige Maschine einfallen.

Ich hätte noch ein mögliches 5.Vergehen, kann es aber nicht beweisen. Deswegen lege ich es nicht offen.

meinte ein Admin, dass so eine Pferdemessmaschine erlaubt wäre, wenn es Mittelalterlich aussehen würden, was ich allerdings leider nicht geschafft habe :( Aber trotzdem sieht man in doch so manchen Städten eine solache Maschine. Ich finde das nicht schlimm, solange diese wieder abgebaut wird.

gez.- Edwart vom Falken, Bürgermeister von Falkenberg,
 

Bild des Benutzers Schloschh

Nun, ich war zufällig un die Zeit in Endoria wo ich keine derartige Maschine vorfand.. (außer sie war in winem Gebäude)

 

Wir haben die Schnelligkeit auf ungefähr gerechnet und immer ein Rennen gemcht und das schnellste dann vermehrt.

Bild des Benutzers Graham Trochaeus

Also seid Gericht alle vergehen aufgezählt hat muss ich meine Neutralität ablegen und würde tatsächlich, wäre ich ein Admin, Esgarot nichtmehr entbannen. Er scheint einfach nicht aus seinen Fehlern zu lernen und schadet dem Server regelrecht. 

Mit der Wahrheit ist es wie mit einer stadtbekannten Hure. Jeder kennt sie, aber es ist peinlich, wenn man ihr auf der Straße begegnet.

Ich finde der aktuelle Banngrund ist komplett lächerlich. Die Regel war komplett neu und ich selbst habe mich auch erwischt wie ich sie fast gebrochen hätte da es extrem ungewohnt ist. Auf dem Beweismaterial ist zu sehen das er einen einzigen Pfeil abschießt und dann aber direkt absteigt weil es ihm einfällt. Dafür einen Perma-Bann auszusprechen ist finde ich föllig überzogen.

Der zweite Bangrund ist noch viel lächerlicher da er nichtmal gegen eine Regel verstoßen hat. Er darf als Bandit Leute OHNE Ankündigung töten also auch OHNE RP! Wieso ist wird er dann wegen RP-Verweigerung gebannt ?

Ich finde mittlerweile sollte auch das Admin-Team hier mal ein Statement schreiben. Immerhin ist der Entbannungsantrag schon lange genug her. Außerdem hat er auch den Server mit einer Spende unterstüzt ich denke dann ist so ein kleines Statement vom Server das mindeste was er erwarten kann.

MfG Knullbirne

Bild des Benutzers Mex_Tramble

 

"Ottonien ist ein Rollenspielserver mit Pvp, nicht umgekehrt. Kämpfe sind ein wichtiger Aspekt, sollten aber immer im Rollenspiel Kontext und aus gutem Grunde passieren"

Steht klar und deutlich in den Regeln! Auch bei Banditen sollte man mit RP und mit gutem Grund morden! Denn Auch Banditen haben Die Pflicht RP Zu betreiben, und es ist ganz sicher kein RP, wenn ein Bandit voll ausgerüstet in eine Faction läuft und alle Spieler tötet!

Außerdem heißt es nicht, bloß weil keine Ankündigung gemacht werden muss, auch kein RP gemacht werden muss! Ich finde deine Meinung zum Thema PVP einfach nur lächerlich und wenn ich so sehe, was Esgarot Bzw. Fruchtente so alles getan hat, bin ich gegen eine Entbannung! Da hilft es auch nicht, wenn du ihn versuchst in Schutz zu nehmen, bloß weil er dein Freund oder so ist!

Wer Rechtschreibfehler findet, der darf sie für sich behalten!

Fruchtente, aka Esgarot, hatte bereits mehrere Chancen bekommen. Auch wenn das hier nur ein "kleines Verbrechen" war, es war nicht das erste. Du hastest genug Chancen, langsam solltest auch du mal verstehen das auch du dich an die Regeln zu halten hast. 

Gezeichnet,

Laza

Natürlich sollte dort "hattest" stehen.

So sann verabschiede ich mich und bedanke mich an einige Spieler für die mehr oder weniger gute Zeit. Ich denke dass ich eh nicht mehr lange auf dem Server gespielt hätte, da im Global Chat für alles rumgeheult wurde.

Das schlimmste ist noch immer, dass einige wegen einem RP Grund jemanden gebannt sehen will. Mit einer Aufnahme vor dem Kampf um den Spieler zu bannen. 

 

Und noch eine Nachricht an die Teamler, die Pferde Regel bringt nichts gegen den Pferdebug, 1. der Angreiffer kann wenn der andere Spieler auf dem Pferd ist ihn trotzdem nicht sehen. Also mein Tipp anstatt eine Regel zu erstellen, updatet einfach die Minecraft Version.

Bild des Benutzers Arthur_Ashford

Was mich angeht, fand ich deine Argumentationsweise einfach nur lächerlich aufgrund deiner Vergehen. Und da du RP und OT selbst kaum getrennt hast...

Goodbye

Wie Gott uns schuf so leben wir nicht.

Bild des Benutzers Arthur_Ashford

Womöglich findet sich ja nach gegebener Zeit für dich die Chance, dein durch diese Erkenntnisse verbessertes Verhalten hier beizusteuern, so, wie es bei mir (halbwegs?...) der Fall ist.

 

Wie Gott uns schuf so leben wir nicht.