Hateno verkauft Federn, Knochen, Innereien, Fleisch und Leder

Foren: 

*ein blau-gelb gekleideter Bote reitet auf einem weißen Pferd in Memleben ein, holt eine Schriftrolle aus seinem Gewand und verkündet*

Hört her werte Bürger der ottonischen Lande. Hateno verkauft je 20 Fuhren Federn, Knochen, Innereien, Leder und Fleisch von Huhn, Schaf und Rind. Wer etwas von der Ware zu kaufen vermag, möge sich bei einem der Grafen Arthur oder Leopold Falk melden.

*er hängt die Schrift an die Holztafel hinter ihm, schwingt sich wieder auf sein Pferd und reitet gen Nord-Westen*

Bild des Benutzers Fjedor_Kobyla

*Der Burgvogt von Peschèk auf Reise betritt auf seiner Auszeit die Landstriche von  Hateno*

Da! Da! Wjir haben Intrjessa.. Ljeder jund Fjedern sollen es sein.
Bjesucht me bei me Hjerr, Hjerrn Fjedor Kobyla.
Jer wjird es yheuch abkjaufen, jund mit yhu hjandeln.

*Der Burgvogt nimmt vor dem verwirrten Händler Hatenos wieder die Sporen gegen Westen*
 

Alsbald erreicht ein Bote den Verfasser der Verkündung, welcher einen Brief überreicht und in demütiger Haltung wartet. Trotz seiner Haltung scheint er alles um sich herum gut im Auge zu behalten.

Seid's gegrüßt Falke,

in Kürz' reis' ich zu euch und stell' mich vor. Vielerlei Interessen hat Vielerlei, doch Federn, ob von Schwänen oder Hühnern sowie Leder begehr' ich wohl.

Ein Kätzen schreit in dunkler Nacht,

wenn einer auf den Weg isch macht,

und trifft er ein im Morgengrau,

wenn von den Blumen tropft der Tau,

so bittet er um ein Willkommen,

sonst ist ihm die Zeit zerronnen.

 

Gez. Vielerlei

Wer will, dass die Welt bleibt, wie sie ist, der will nicht, dass sie bleibt.

Als diese Kunde auch bei Alois ankam, bekam er ebenfalls Interesse an Leder und Federn.

~Alois de Dupont-Loudon zu Quiberon