Verkauf Izabals.

Bild des Benutzers Grimoire Weiss

Zu hoher Mittagsstunde reitet eine Frau in Memleben ein. Sachte bewegt sich ihr Umhang, als sie mit gelassenem Schritte über den leeren Marktplatz trat ehe sie mit einigen gekonnten Hammerschlägen einen Aushang am Schwarzen Brett anheftete. Auf diesem lässt sich in stolzen, wenn doch knappen Zeilen, folgendes lesen:

"Ich grüße euch. Im Namen von Grigori Bathory verkaufe ich die Grafschaft Izabal auf der Südsee. Interessenten mögen sich für Verhandlungen in Izabal einfinden und sich an mich, Madame Diana LeBlanc, richten.
Gezeichnet,
Diana LeBlanc."

Mit federnem Schritt ging die braunhaarige Frau zurück Richtung Hafen, leise ein Liedchen summend.
 

Bild des Benutzers Kaemper

**Reiter im königsblau lesen die angeschlagene Nachricht und schlagen eine eigene darunter:**

Das Adelshaus Bathory ist für nichts weiteres als Verrat bekannt. Grigori Bathory machte sich durch Unhöflichkeit am königlichen Hofe unbeliebt und stellte sich bis heute nicht. Wer immer es wagt Izabal zu kaufen soll kein Glück finden in jenem "Adelssitz". Das Land ist von Heiden verseucht und wird von einem Götzentempel verschandelt.

Dies möge die Stunde sein, da wir gemeinsam Schwerter ziehen.

Bild des Benutzers Kaemper

Grigori Bathory bestrafte seinen schuldigen Unterling und entschuldigte sich am königlichen Hofe ! Der Verkauf Izabals kann ungehindert fortgeführt werden.

Dies möge die Stunde sein, da wir gemeinsam Schwerter ziehen.