Argenau wird zum Adelssitz

Bild des Benutzers Nafogibi
Foren: 

***Ein Bote spricht beim Vogt in Memleben vor und verkündet ihm***

Auf Geheiß des Königs versammelten sich in Argenau genug Bürger um einen Adelssitz zu führen, Als Lehnsherr verwaltet Wasilli, der bruder des Königs aus dem Hause Volkhunger den Sitz. Im Auftrag des Königs wird er daran arbeiten den Fluss zu vertiefen und eine Festung an der Zollbrücke zu errichten um des Königssitz besser zu schützen.

 

Die nötigen Betriebe sind wie folgt gegeben.

Für die Versorgung der Bürger soll ein Mühlstein eingerichtet werden (5864 76 1312).                  Eine Brauerei soll bestückt werden (5791 68 1359) und die Öfen einer Schmiede sollen entfacht werden (5847 74 1336)

Bild des Benutzers _Lysander__

Vor der Anerkennung muss das Kloster abgerissen werden.

I dont like expending more effort than I have to.

Bild des Benutzers Nafogibi

Ein Trauriger Bote verkündet das das geschichtsreiche Kloster Argenaus nicht längeri n Ottonien besteht, nach einem Blitzeinschlag stürzte das Gotteshaus ein, an seiner statt ist nun ein Herrenhaus zufinden

Bild des Benutzers flizko

Argenau ist nun als Adelssitz auf den ottonischen Karten verzeichnet.

Die Mühle kann in Betrieb genommen werden. Für Brauerei und Schmiede muss jeweils noch ein Morgen Land erworben werden und leere Schilder fehlen an den Stellen noch. Ebenso soll  noch gesagt werden welche Schmiede genau gefordert wird.

Küsschen flizi

Bild des Benutzers Nafogibi

Der Adelssitz Argenau ernennt Aline Sadary (Karma_979) für ihre dauerhafte Treue gegenüber dem Adelshaus Volkhunger zur Dame!
Sie schwör dem König ihre Treue und soll von heute an diesen Schwur mit ihrem Schwert und Leben schützen.

Bild des Benutzers Nafogibi

 Die nötigen 500 Thaler sollen dem Vogt in Memleben überstellt werden (X:5822 Y:89 Z:1398)