Antrag Weiler Rom

Bild des Benutzers __Kikin
Foren: 

*ein schwarz – gelb gekleideter Bote tritt in Memleben ein und liest eine Schriftrolle vor*

 

 

Wertes Volk hörtet,

 

in den Gefilden des Rheins trieb der Handel der kleinen Siedlung Rom einen guten Namen, sowie reichlich Thaler ein. Mit diesen Thalern kaufte sich die Siedlung in den vergangenen Monden genug Land ein´, um als Weiler anerkannt zu werden.

 

Die Siedlung eine Fischerhütte errichtet um neben der Nahrung des Bodens auch Fisch essen, jedoch auch verkaufen zu können. (2781 / 141).

 

Auch eine Pferdezucht eröffnete in Rom Ihre Tore. Mit den gut gebauten Pferden aus Rom ist es jedermann möglich die lange Straße gen Westen zu bewältigen. In den römischen Gefilden wird diese Straße „Rheni Vallem“ genannt.

 

Um die Aufgaben des Buches in Rom bewältigen zu können eröffnete ein auch ein Schriftführer in Rom seine Tore (2809 / 256).

 

Rom ist bislang für Ihren Handel und ihre Turniere bekannt. Daher ist jedermann in Rom willkommen. Unabhängig der Herkunft und des Glaubens.

 

Möge Rom gedeihen

 

*der Bote rollt das Pergament zusammen und Reiten von dannen*

 

 

 

OT:

 

  • alle Vorraussetzungen für Weiler sind erfüllt

  • als Upgrade nehmen wir den Markt. (die 3 Händler an __Kikin)

 

 

 

 

 

 

Bild des Benutzers Fernao_Santisare

Rom ist nun als Weiler auf den ottonischen Marken eingezeichnet.

Die Händler können leider aufgrund von technischen Problemen nicht eingerichtet werden. Am besten, ihr sucht euch ein anderes Upgrade aus oder spart euch den Upgradepunkt.

"History is the version of past events that people have decided to agree upon"

-Napoleon Bonaparte-

Ui, was da los? Kann man behilflich sein? Ihr nutzt ja sicherlich Citizens und dtlTrader oder?

 

Bild des Benutzers __Kikin

Rom hat eine Freiluftbrauerei eröffnet. Diese soll bei 2739 / 61 / 207 sein. Wo das Schild hinsoll ist markiert

~ Alle Wege führen nach Rom ~

Bild des Benutzers Fernao_Santisare

DIe Brauerei ist nun in Rom eingerichtet.

"History is the version of past events that people have decided to agree upon"

-Napoleon Bonaparte-