Entbannungsantrag ♦

Hallo liebes Ottonien Team

Ingame = xDerKunde

Ich habe eingesehen das ich X-Ray unerlaubterweise genutzt habe.

Es tut mir wirklich leid das ich dies getan habe.

Ich bin jetzt schon über 4-5 Monate gebannt, diese Monate waren mir eine große Strafe.

Ich bitte euch mein ban zu verkürzen.

Mit freundlichen Grüßen,

Mario

Ich habe die "Vorlage" erst gesehen nachdem ich den Entbannungsantrag erstellt habe.

Tut mir leid.

Mfg Mario

Bild des Benutzers Chrissipikun

Hallo,

ich weiß nicht was ich davon halten soll, aber ich glaube eher weniger das man es auf den ersten Blick ernst nehmen kann. Dein Entbannungsantrag sieht für mich so aus als ob du es 2 Minuten gemacht hast und dann fertig..

Genauso wenig hast du es zwar als Fehler eingesehen, aber nicht gesagt das du sowas nicht verbessern würdest.

Na ja, viel Glück.

gez. Chrissipikun

 

Möge Gott mich vor mir selbst beschützen.

Michel de Montaigne (1533-1592)

Also wenn sich alle so viele Mühe geben würden, wie Ihr mit euren Antworten. Dann gäbe es auf dem Server nichts. Man sollte, wenn man von jemand einen bessern Entbannungsantrag erwartet als eine der in 2 Minuten hingeschissen wurde, dann sollte man im auch eine bessere absage geben. Als eine, die in einer Minute hingeschissenen wurde, die noch zu allem Überfluss, bei jedem anderen verwendet wird. Vielleicht wäre es auch mal gut seine eigenen Fehler einzugestehen und sich zu bessern. Das würde dem Server guttun. Sehr sogar

gez. Make my falafel

Bild des Benutzers Rogar

Was soll den bitte eine ausführliche Antwort bringen, wenn der Antrag abgelehnt wurde?         Mit der kurzen Antwort wird alles nötige gesagt, was der Betroffene zu wissen braucht. Auch kann des Serverteam, da es momentan sehr beschäftigt ist nicht zu jedem Antrag eine ellenlange Antwort schreiben.

 

Grüße

Rogar_Marbrand

 

 

Ich habe beschlossen nie einen ungerechten Krieg zu führen, aber auch einen gerechten nur durch den Untergang meiner Feinde zu enden.

X-Ray wird auf Ottonien nicht toleriert.

Gezeichnet   Der Kartograph